The Ireland Way

The Ireland Way

November 15, 2017

Day 12: Glen of Aherlow to Tipperary

Day 12. Es ist finster. Plötzlich leuchtet es hell auf – Oder: The Light At The End Of The Tunnel. Glen of Aherlow to Tipperary, 7km. Es ist finster. Plötzlich leuchtet es hell auf. Drei Sekunden später folgt der Donner. Der Wind drückt gegen das Zelt, welches standhält. Der Baum und die Äste über uns knarren. Es regnet in Strömen. Tom und Marc liegen im Zelt. Sie hoffen, dass der Baum über sie nur knarrt und kein Ast auf das […]
November 13, 2017

Day 11: Ballylanders to Galbally to Glen of Aherlow

Day 11. Die kleine rote Tasche – Oder die Kramasure eines Weitwanderers: „Hallo, hier sind Marc und Tom. Wir wandern durch Irland. Wir würden hier gerne unser Zelt aufschlagen, aber wir können sie nicht bezahlen.“   Ballylanders to Galbally to Glen of Aherlow, 14km.   In einem richtigen Bett zu schlafen hat sehr viele Vorzüge. Zum einem wacht man ohne Rückenschmerzen auf. Zum anderem, naja, schläft man. Also ist man am nächsten Morgen ausgeschlafen und hat keine Rückenschmerzen. Unglaublich. Außerdem […]
November 13, 2017

Day 10: Ballyhea somewhere before county Limmerick to Ballyorgan to Kilfinane to Ballylanders

Day 10. Fish and Chips – Chips and Fish in Limmerick Ballyhea somewhere before county Limmerick to Ballyorgan to Kilfinane to Ballylanders, 36km.   Es ist fünf Uhr in der Früh und es regnet. „Hoffentlich hört es bald auf“, denkt sich Tom und dreht sich in seinem Schlafsack im Zelt um. Es ist sechs Uhr in der Früh und es regnet. „Wenn es jetzt nicht bald aufhört, haben wir zum ersten Mal ein Problem mit dem zusammenpacken“, denkt sich Tom […]
November 10, 2017

Day 9: Liscarroll to Churchtown to Ballyhea to somewhere before county Limmerick

Day 9: Die Wünsche nur nicht überstrapazieren, aber nicht wunschlos bleiben. Liscarroll to Churchtown to Ballyhea to somewhere before county Limmerick, 21km   Heute müssen wir uns leider von der Familie Murphy verabschieden. Aber Ailiboo werden wir auf unserer Reise hoffentlich wieder sehen. Sie und ihre Tochter möchten uns auf unserer Wanderung einen Tag lang begleiten. Wir würden uns riesig freuen, wenn wir uns hier in Irland noch einmal sehen und gemeinsam wandern würden. Bevor wir „Auf Wiedersehen“ sagen müssen, […]
November 9, 2017

Day 8: Newmarket to Liscarroll

Day 8: Eine Geschichte des bedingungslosen Vertrauens – Oder: Zu schön um wahr zu sein? Newmarket to Liscarroll, 18km, 09:30-18:30 Uhr Während ich diesen Eintrag schreibe, habe ich zum ersten Mal ein etwas mulmiges Gefühl. Wir haben die letzten Tage ständig bei fremden Personen geschlafen. Die Leute bringen hier sehr viel Vertrauen uns gegenüber auf (wir sind Fremde), und wir wiederum benötigen sehr viel Vertrauen ihnen gegenüber (sie sind Fremde). Bis jetzt haben wir darüber noch gar nicht so richtig […]
November 6, 2017

Day 7: Millstreet to Dernagree to Newmarket

Day 7: The line of bread against Breadline Millstreet to Dernagree to Newmarket, 26km, 09:30-18:30 Uhr Das Licht in der Dunkelheit konnten wir gestern sehr gut gebrauchen, es wird heute aber heller und heller leuchten. Wir packen in der Morgenkälte unser nasses Zelt zusammen und sind einfach nur froh, dass es dabei nicht regnet. Als wir den Garten verlassen wollen, winkt uns die Familie, bei welcher wir am Vorabend so gut gegessen und im Garten gecampt haben, zu sich hinein. […]
November 5, 2017

Day 6: Ballyourney to Millstreet

Day 6: A light in the Darkness Ballyvourney to Millstreet, 21km, 10:00-19:30 Uhr. Als wir aufwachen, bereitet uns Saorsie, die quirlige neunjährige irish dancing Kickboxerin, French-Toast und Schinkenspeck zu. Sie hat uns am Vorabend erzählt, dass sie die besten French-Toasts der Welt macht, und sie behält Recht. Dazu gibt es Kaffee und nette Gespräche. Gut gelaunt und voll motiviert gehen wir los. Unser erster Stopp führt uns zur katholischen Kirche von Ballyvourney, oder im gälischen, Baile Bhuirne. Wir besorgen uns […]
November 5, 2017

Day 5: Ballingeary to Ballyvourney

Day 5: May the force be with you. Ballingeary to Ballyvourney,16km (+8.8km), 10:00-18:00 Uhr. Wir haben heute sehr gut bei Bria, John und Sara geschlafen. Es ist eine wirklich liebe Familie. Die jüngste Tochter war heute Nacht nicht zu Hause, und daher konnten wir in ihrem Zimmer übernachten. Bria hat gestern versucht jemanden in Ballyvourney, unser nächstes Ziel, zu erreichen, konnte aber niemanden finden. Wir bekommen von Bria für unsere heutige Wanderung eine Jause mit auf dem Weg und trinken […]
November 5, 2017

Day 4: Kealkill to Gougana Barra to Ballingeary – Part 2

Day 4: Our home is on the earth – Part 2 – oder: Breadline is on the line of Charity Kealkill to Gougana Barra to Ballingeary,30km, 10:00-17:30 Uhr.   Das erste Highlight des heutigen Tages, nach dem wunderbaren Kaffee, war Cougan Barra, etwa 18 Kilometer entfernt von Kealkill. Der Name Guagán Barra geht auf den Heiligen Finbarr (irisch Fionnbarra) zurück, der im 6. Jh. auf einer Insel eines benachbarten Sees ein Kloster gebaut haben soll. Die noch existierenden Ruinen stammen […]